„Krankheiten finden kann jeder, Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen.“ Andrew Taylor Still

W I L L K O M M E N

Was ist Osteopathie?  

Das Prinzip der Osteopathie bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit, zum anderen auf die Eigenbewegungen des Gewebes, der einzelnen Körperteile und Organsysteme, sowie deren Zusammenspiel.

Um diese Einschränkungen und die daraus resultierenden Fehlfunktionen aufzuspüren, nutzt der Osteopath seine Hände. Zudem benötigt er auch teilweise Befunde aus der klinischen Diagnostik, wie Laborwerte und Röntgenbilder.

In der Behandlung ist der Osteopath auf der Suche nach Gesundheit und fördert die Selbstheilungskräfte des Körpers.



Was ist Manuelle Therapie?

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei der Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates untersucht und mit gezielten Mobilisationstechniken behandelt werden.

Der Therapeut bedient sich sowohl sanften Gelenk- und Gewebetechniken, sowie auch individuellen aktiven Bewegungsübungen.

Ziel der Manuellen Therapie ist es, mithilfe dieser Techniken Schmerzen zu lindern, Bewegungsstörungen zu beseitigen und Gelenke zu stabilisieren.